Zeiss Symbolica

Mit der Zeiss Symbolica sollte 1959 eine bentzerfreundliche, leicht zu bedienende Kamera auf dem Markt kommen. Die erste Version glich der Contina in Form und Mechanik, die Symbolica II ähnelte der Zeiss Tenax und wurde bereits 1960 vorgestellt.

Bei der zweiten Generation wird der Zeiger des Belichtungsmessers im Rahmensucher eingespiegelt. ist aber auch in einem Fenster im Deckel der Kamera zu sehen. Neben dem Fenster des Belichtungsmesser befindet sich der speizielle kabellose Anschluß für den Ikoblitz 4. Ausgestattet wurde die Kamera mit einem Tessar Objektiv F2,8/50mm. 1962 wurde die Produktion der Symbolica beendet.

Zeiss Symbolica II
Mehr anzeigen