Agfa Ninon

Die Agfa Ninon ist eine ursprüngliche Entwicklung der Rietzschel GmbH. Sie wurde 1925, kurz vor der Eingliederung in die Camera Werke München von Rietzschel produziert und unter Agfa weiter verkauft.

Produziert wurde dieser Kameratyp im Querformat für Platten mit der Größe von 6,5cm x 9cm.

Ausgestattet wurde die Ninon mit einem 3fach ausziehbarem Balgen und einem Compur Verschluß mit Verschlußzeiten von 1/250 bis 1s.

Auch diese Model gab es als Luxus Ausführung mit der typischen braunen Belederung.

Für die Kamera wurde eine Reihe von Objektiven angeboten, darunter Apotar, Solinear oder Doppel-Anastigmat Linear und wie abgebildet mit Doppel Anastigmat Helostar.

Fokussiert wurde über eine Mattscheibe oder einem Brilliantsucher.

Außerdem verfügte das aus Metal gefertigte Gehäuse über zwei Staivgewinde.

Agfa Ninon 604 H
Agfa Ninon 604H (AGF2119d)
Objektiv - Helostar 6,3/105
Verschluß Compur -/200
Baujahr 1926
mit Rahmensucher und Brilliant Sucher
Mehr anzeigen
Agfa Ninon 604 H
Agfa Ninon 604H (AGF2119d)
Objektiv - Helostar 6,3/105
Verschluß Compur -/200
Baujahr 1926
mit Rahmensucher und Brilliant Sucher
Agfa Ninon 604 H
Agfa Ninon 604H (AGF2119d)
Objektiv - Helostar 6,3/105
Verschluß Compur -/200
Baujahr 1926
mit Rahmensucher und Brilliant Sucher
Mehr anzeigen