Agfa Selectaflex

1963 wurde die Produktion der Modellreihe Selectaflex gestartet.  

Wie auch bei der Ambiflex wurde der Prontor Reflex Zentralverschluss mit vollautomatischer Springblende verbaut.

Mit diesem Verschluss wird beim Spannen der Kamera die Blende voll geöffnet und erst kurz vor dem Auslösen auf den eingestellten Wert reduziert. Dadurch steht die maximale Helligkeit beim Blick durch den Sucher zur Verfügung. 

An die Selectaflex passten auch die Objektive der Ambiflex.

Mit Ausnahme des Ambion und des Solagon passte das auch umgekehrt. Setzt man die übrigen Objektive an die Selctaflex an, dann ließen sie sich nur mit einem mechanischen Eingriff wieder entfernen. Die Ambiflex-Objektive ließen sich an einer trichterförmigen Auskerbung an der Markierung für die Entfernungsskala erkennen.

Die Selectaflex verfügt über eine Doppelbelichtungssperre, Selbstauslöser und Blitzsynchronisation

Als Objektive standen wahlweise das :

1. Agfa Color Solinar 

2. Agfa Color Solagon

3. Agfa Color Ambion

4. Agfa Color Telinear

5. Agfa Color Telinear

6. Agfa Color Telinear

zur Verfügung.

Agfa Selectaflex I
Agfa Selectaflex I

Agfa Selectaflex I Objektiv - Color Soliar 2,8/50 Verschluß - Prontor Reflex R Baujahr - 1963

f:2,8 /  50mm

f:2,0 /  55mm

f:3,4 /  35mm

f:3,4 /  90mm

f:4,0 / 135mm

f:4,5 / 180mm

Agfa Telinear 1:4/135mm
Agfa Telinear 1:4/135mm

Agfa Telinear 1:4/135mm

Agfa Ambiflex Objektive
Agfa Ambiflex Objektive