Kodak Disc

Eine kreisrunde Scheibe, aussen mit 15 Negativen bestückt im Format 8mm x 10,5mm war die Antwort der Firma Kodak auf die schwindenden Absätze der Pocket Kameras Anfang der 80er Jahre. Kleinbildkameras waren nicht mehr wesentlich größer und so präsentierte Kodak 1982 ein sehr flaches Kamerasystem. Bedingt durch das kleinere Format resultierte bei der Entwicklung eine erhebliche stärkere Vergrößerung die durch einen Film mit feinerer Auflösung kompensiert wurde, dem Kodakcolor HR Filmmaterial.

Die Kameras wurden ausnahmslos mit Fixobjektiven und elektrischen Filmtransport angeboten. 

Das Kodak Disk System hat sich nicht wirklich durchgesetzt. Mittlerweile wurden Kleinbildkameras immer günstiger und hatten keinen nennenswerten Nachteil gegenüber dem Disc System.

Kodak Disc 4000
Mehr anzeigen