Dacora Super Dignette

Es ist das Jahr 1946 als Bernhard Dangelmeier in Reutlingen die Firma Dangelmeier & Co. gründet. 1954 sollte die

Firma in DACO-Dangelmeier & Co umbenannt werden, bis sie schließlich 1960 Dacora-Kamerawerk genannt wurde. 

Im gleichen Jahr wurde die "Dacora Super Dignette" eingeführt. Sie sollte das Top Model der Dignette Serie sein und war mit einem sehr gutem Prontor 500LK Verschluss ausgestattet. Die Optik ist ein Steinheil München Cassar 1:2,8/45mm. 

1969 übernimmt die US-amerikanische Firma Leach Relais & Elektronik die Firma und nennt sich seitdem

Dacora - Kamerawerk. 

1972 wird der Firmensitz nach München verlegt und im gleichen Jahr wird auch die Produktion eingestellt.

Dacora Super Dignette
Mehr anzeigen