Agfa Selecta

1962 führt Agfa eine Kamera ein und spricht dabei von einer selektiven Automatik und gibt der Kamera den Namen Selecta.

Sie ist eine Weiterentwiklung der Agfa Optima und wendet sich ehr an den kreativen Fotografen.

Ausgestattet mit dem Color Apotar f:2,8 45mm Objektiv kostete die Kamera seinerzeit 278 DM was ehr an dem aufwendigen Gehäuse als an dem 3 linsigen Objektiv lag, und hatte zur Folge das die Verkaufszahlen recht gering ausfielen. Zeiten und Blenden konnten kontrolliert und wechselseitig beeinflußt werden.

Agfa Selecta
Agfa Selecta (AGF2600)
Objektiv - Color Apotar 2,8/45
Verschluß - Prontor-Matic P
Baujahr 1962-66
Mehr anzeigen